Ryanair Gepäck Richtlinien

Wie viele Gepäckstücke sind bei Ryanair zulässig?

Grundsätzlich darf jeder Fluggast bis zu 3 Gepäckstücke aufgeben. Diese unterliegen jeweils einer Gepäckgrenze von je 20 kg, für die die jeweils geltende Gebühr zu entrichten ist. Zusätzlich zum aufgegeben Gepäck sind rein theoretisch zwei Handgepäckstücke erlaubt, die mit an Bord genommen werden können.

  1. Handgepäckstück mit den Maßen 55 cm x 40 cm x 20 cm, maximal 10 kg
  2. Handgepäckstück mit den Maßen 35 cm x 20 cm x 20 cm
Ab dem 01. November 2017 dürfen nur noch Fluggäste, die Priority Boarding oder ein Plus bzw. Flex-Plus Ticket für zusätzliche 5 € gebucht haben, ein großes Handgepäckstück mit in die Kabine nehmen!

Da die Kabinen nur begrenzten Platz bieten ist die Anzahl an zugelassenen großen Gepäckstücken auf maximal 90 begrenzt. Wer kein Priority Boarding gebucht hat, muss sein 1. Handgepäckstück selbstverständlich nicht am Flughafen zurücklassen, sondern kann es kostenlos im Frachtraum transportieren lassen.

Tipp: Bevor Sie ihr Handgepäck abgeben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Wertsachen sowie alle wichtigen Reiseunterlagen herausgenommen haben!

Wissenswertes zur Ryanair Gepäckaufgabe

Aufgegebene Gepäckstücke müssen deutlich mit Name, Adresse und Telefonnummer oder der Flugbestätigungsnummer des Reisenden versehen sein.
Für aufgegebenes Gepäck wird zudem eine Gepäckidentifizierungsmarke erstellt. Nach der Landung sollten Sie ihr Gepäck auf jeden Fall im angegeben Zeitfenster abholen. Für nicht rechtzeitig abgeholtes Gepäck fallen Lagergebühren an. Nach 3 Monaten Lagerung darf Ryanair frei über das übrig gebliebene Gepäck verfügen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie vor dem Abflug noch im Duty-Free-Shop einkaufen waren – dort erworbene Gegenstände sind zusätzlich zum Handgepäck erlaubt.

Wie teuer ist es bei Ryanair Gepäck aufzugeben?

Man kann sein Gepäck bei Ryanair zu unterschiedlichen Tarifen buchen

Die Gebühren für das aufzugebende Gepäck können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Gepäck15 kg Gepäckstück Preis pro Person pro Richtung20 kg Gepäckstück Preis pro Person pro RichtungWeitere Informationen
Preis pro Gepäckstück & Flug bei Online-Buchung10-50 €15-60 €Variiert je nach Route und gebuchten Reisedaten.
Preis pro Gepäckstück & Flug bei Buchung am Flughafen oder via Call Center25-50 €10 € zusätzlichVariiert je nach Route und gebuchten Reisedaten.
Preis pro 1 kg Übergepäck10 € zusätzlichÜbergepäck kann nur am Ticketschalter am Flughafen selbst gebucht werden.

Besonders während der Hauptsaison im Juli und August sowie auf Flügen zu den Kanarischen Inseln oder bei bestimmten Ski-Strecken, fallen die Kosten für das Gepäck in der Regel höher aus.

Aus der Tabelle ist bereits zu entnehmen, dass die Online-Buchung günstiger ist als Buchungen, die über die Ryanair-Buchungszentrale oder de Ticketschalter stattfinden.

Wie groß darf mein Gepäck bei Ryanair sein?

Das Gepäck bei Ryanair darf die folgenden Maße aus Sicherheitsgründen nicht überschreiten:

81 cm (Höhe) x 119 cm (Breite) x 119 cm (Tiefe)

Die Regelung gilt nicht für Mobilitätshilfen! Diese werden kostenlos transportiert.

Das Handgepäck darf die folgenden Maße nicht überschreiten:

  1. Handgepäckstück mit den Maßen 55 cm x 40 cm x 20 cm
  2. Handgepäckstück mit den Maßen 35 cm x 20 cm x 20 cm

Beim aufgegebenen Gepäck gibt es besonders Vorschriften, was das zulässige Gewicht betrifft.

Wie schwer darf mein Gepäck höchstens sein?

Wenn Sie keine Gebühren für Übergepäck bezahlen möchten, sollte ihr Gepäck die Grenze von 20 kg nicht überschreiten. Ihr erstes Handgepäckstück darf bis zu 10 kg nicht überschreiten!

Personen, die dieselbe Flugreservierung haben und gemeinsam einchecken, dürfen ihr Gepäck zusammenlegen. Wichtig ist dabei, dass das zulässige Gewicht kumulativ nicht überschritten wird (z.B. Gepäckstück 1 = 10 kg + Gepäckstück 2 = 30 kg).

Wichtig – Auch mit Übergepäck darf ein einzelnes Gepäckstück die Grenze von 32 kg nicht überschreiten!

Reisen mit Kindern bis 23 Monaten

Kleinkinder im Alter von 8 Tagen bis 23 Monaten dürfen auf dem Schoß der Eltern mitreisen. Für sie gilt jedoch kein eigenes Freigepäck. Eltern dürfen jedoch zusätzlich und ohne Gebühren eine Babytasche bis 5 kg mit in die Kabine nehmen.
Ein Kinderwagen/ Reisesystem/ Babytragetuch und zusätzlich ein Kindersitz/ Kindererhöhung/ Babytragetasche können ebenfalls kostenlos transportiert werden. Für jeden weiteren Gegenstand für das Kind müssen 10 € bezahlt werden. Zudem müssen die Artikle unter 20 kg wiegen.

Besondere Gepäckstücke

Folgende sperrige Sportgeräte und Instrumente können ebenfalls als Gepäck gegen jeweilige Gebühr aufgegeben werden, wenn sie sicher verpackt sind:

Angelruten, Golfschläger, Scooter, Fechtausrüstung, Sprungstäbe, Speer, Surfbrett, Snowboard, Skier, Fahrräder*, Harfen & Drum-Kits.

*Fahrräder dürfen nur bis 30kg aufgegeben werden und müssen in einer Box oder Tasche verstaut werden.

Was passiert wenn mein Gepäck bei einem Flug mit Ryanair zu groß ist?

Aufgegebene Gepäckstücke, die die oben genannten Maße überschreiten können nicht im Frachtraum transportiert werden! Handgepäck, welches nicht der zulässigen Größe entspricht kann gegen eine Gebühr aufgegeben werden.

Bis zu 2 Stunden vor dem planmäßigen Flug können Sie über die Webseite von Ryanair (https://www.ryanair.com/de/manage-your-booking) weitere Gepäckstücke gegen die entsprechende Gebühr zubuchen.

Bis 45 Minuten vor der geplanten Abflugzeit können Sie zudem Priority Boarding buchen, damit Sie auch ihr zweites Handgepäckstück mit in die Kabine nehmen können.

 

Sollten Sie nicht über die Option “Priority Boarding” verfügen und sich trotzdem verweigern ihr Handgepäckstück abzugeben, wird Ryanair Ihnen untersagen das Flugzeug zu betreten.

Wie gehe ich vor, wenn mein Gepäck nicht den Vorschriften entspricht?

Wenn das aufgegebene Gepäck die vorgeschriebenen Grenzen überschreitet, müssen Sie nach den am Flugtag geltenden Gebühren nachzahlen (im Normalfall 10€/ kg).
Sie haben die Möglichkeit bis 40 Minuten vor geplanter Abflugzeit die Gebühren für das Übergepäck zu entrichten und es an der Gepäckannahmestelle aufzugeben.